Montag, 24. August 2009

Diese Bücher habe ich

bisher alle gelesen:









und gestrickt habe ich auch was:



allerdings auch entsetzlich viel geribbelt, zum einen den zweiten Socken, da kurz vor der Spitze ein Knoten im Garn war und nun der Farbverlauf nicht mehr stimmte.
Und auch zu Anfang des GArn war gleich ein Knoten, ich habe Meter für Meter abgewickelt und versucht, eine "Ordnung" zu finden. Wenn die Socken für mich sein sollten, wäre es mir gleich, aber ich wollte sie verschenken.
Nach mehrfachem Ribbeln und langem Suchen entschloß ich mich, die Socken zu behalten und strickte einfach drauf los.

Und zum anderen auch mit meiner "Palatina" von hier komme ich auch nicht weiter. Ich bin anscheinend zu dumm für dieses Gestricke, auch hier habe ich gefühlte "Tausend Mal" begonnen und wieder geribbelt, ach menno ...

So, nun fahre ich zum Zahnarzt, toll oder?

Ciao

Kommentare:

rena hat gesagt…

passiert mir auch manchmal, dass auch inmitten durchaus teurer wollknäuel ein knoten auftaucht. was die bunten garne angeht, aus denen sich so tolle sockenmuster ergeben, hab ich mir angewöhnt, immer zwei knäuel zu kaufen und genau vorzubereiten, wo der musterfaden anfängt, damit sie auch wirklich *gleich* werden was das muster angeht. so gehen sich zwei paare aus und man hat nicht das problem mit der sucherei, bei dem auch immer viel garn draufgeht. so jedenfalls meine erfahrung :)

übrigens interessante bücher, die du da vorgestellt hast..

wünsch dir noch einen schönen tag,
slg rena

Elli hat gesagt…

Hallo Rena,

bei solchen Garnen wie Regia o.ä. finde ich es bei diesen Preisen echt der Hammer, wenn nach einem Knoten die Färbung ganz anders weiter geht. Und zwei Mal das teure Garn, ... das fällt mir doch etwas schwer.

Die Bücher habe ich alle quasi "gefressen", ich bin von allen sehr begeistert gewesen, habe schon überlegt, eine Ruprik einzurichten und die Bücher, die ich momentan lese, genauer vorzustellen...

ciao Elli

Das Landgericht Hamburg hat mit einem Urteil vom 12. Mai 1998 entschieden, dass man durch die Anbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite gegebenenfalls mit zu verantworten hat, wenn man sich nicht ausdrücklich von den Inhalten der verlinkten Seite distanziert. Für alle Seiten ,der auf meinem Blog verwendeten Links gilt folgendes- Ich habe keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte dieser Seiten. - Ich überwache keine Links auf Korrektheit und Beständigkeit. - Ich distanziere mich von den Inhalten der auf meinem Blog verlinkten Seiten . Die Inhalte Das Landgericht Hamburg hat mit einem Urteil vom 12. Mai 1998 entschieden, dass man durch die Anbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite gegebenenfalls mit zu verantworten hat, wenn man sich nicht ausdrücklich von den Inhalten der verlinkten Seite distanziert. Für alle Seiten ,der auf meinem Blog verwendeten Links gilt folgendes- Ich habe keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte dieser Seiten. - Ich überwache keine Links auf Korrektheit und Beständigkeit. - Ich distanziere mich von den Inhalten der auf meinem Blog verlinkten Seiten . Die Inhalte mache ich mir nicht zu eigen. - Es gelten die Copyrightbedingungen auf der verlinkten Seite. Diese Erklärung gilt für alle auf meinen Seiten angebrachten Links und für alle Werbeseiten und Werbebanner. Ich behalte mir vor, Links zu Seiten mit illegalen Inhalten umgehend zu entfernen, sobald ich davon Kenntnis erhalte.