Related Posts with Thumbnails

Sonntag, 28. Februar 2010

Heute ist Vollmond,

dieses Bild habe ich Freitag nacht aufgenommen:



Und eine halbe Minute später dieses:


Die Wolken jagten so schnell über den Himmel, das konnte ich bedauerlicherweise nicht im Bild festhalten.

Der Morgen war dafür umso schöner:




Und der ganze Samstag war einfach nur wunderschön, wir sind im Garten gewesen und haben die "Winterschäden" beseitigt,


Ciao

Freitag, 26. Februar 2010

Sieht das nicht einladend aus?

So haben mein Liebster und ich das Wochenende eingeläutet:



Da stört auch der Regen nicht ...

Ciao

Freitags-Füller der 25.





1. Saure Gurken gehören in den Nudelsalat .

2. Ich schaue täglich die olympischen Spiele.

3. Der Schnee ist fast komplett weg, juchu .

4. Durch unseren Kaminofen haben ist es immer schön warm in meinem Haus.

5. Es ist 16.45 Uhr, das bedeutet, normalerweise bin ich um diese Zeit vom Dienst zuhause, das ist sehr angenehm .

6. Ein günstiges T-Shirt für die Arbeit ist schwer zu finden .

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf ein Entspannungsbad und dann Biathlon, morgen habe ich noch nichts geplant und Sonntag möchte ich entweder joggen oder eine lange Wanderung machen!






So, das war´s für diesen Freitag,

Ciao

Und der Kuchen schmeckt,

oh, wie lecker, ... das ist die einhellige Meinung aller Kollegen, die bisher kosten durften. Meine Kollegin war so großzügig, allen ein Stück anzubieten. Und die Buttercreme, ... ach, die Fastenzeit.

Ciao

Donnerstag, 25. Februar 2010

Diesen "Frankfurter Kranz" bekommt meine

Kollegin morgen geschenkt von mir:



Leider steht der "Kuchen" auf der Seite, aber ich weiss nicht so genau, warum. Ich habe dieses Bild schon zweimal geladen und wieder gelöscht, ... auf dem Rechner ist es richtig und hier erscheint es in Seitenlage.

Sie bekommt die Torte als Wettgewinn, ... sie behauptete einige Tage vor meinem Geburtstag, sie würde für einen Frankfurter Kranz mir alleine ein Geburtstagslied singen (und sie singt "grottenschlecht" und traut sich eigentlich nie, in der Öffentlichkeit zu singen) und das vor allen anderen Kollegen. Ich hielt dagegen, ... aber sie traute sich tatsächlich, mit hochrotem Kopf begann sie zu singen. Die anderen Kollegen unterstützten sie dann dabei. Und ich habe nun meine wettschuld beglichen.

Ciao

So, die neue Brille

ist ausgesucht und bestellt, ... dauert wohl bis Freitag oder Samstag.

Eigentlich ist es ja ein Knaller, was solche Hilfsmittel kosten, für eine ganz einfache Brille ohne Schnick-Schnack wie entspiegelte Gläser, Gleitsicht o.ä. kostet dieses neue "Ding" tatsächlich 65, - €.
Mal sehen, ob sich endlich wieder ein positives "Lese-Gefühl" einstellt ...

Ich werde berichten ...

Ciao

Mittwoch, 24. Februar 2010

Es wird nicht weniger

mit diesem anstrengenden Kollegen, ich übe mich gerade in Gelassenheit, ... aber das fällt mir schwer!!!

Ich zeige mal meine erste Brille:



Dies ist meine Lesebrille für den Dienst und beim Stricken am Abend, wenn ich auf der Couch oder im Sessel sitze. Nun hat die Erfahrung aber gezeigt, im Bett kann ich damit nicht lesen, da diese Brille ganz unten auf der Nase sitzt. Liege ich mit dem Buch im Bett, müsste ich diese Brille nach oben schieben, dann stimmt aber gar nichts mehr, und ich sehe ganz schlecht. Und gerade abends, wenn ich müde bin, fällt mir das Lesen doch sehr schwer.

Der Trend geht zur Zweit-Brille und ich gehe nun zum Optiker und erwerbe eine "Im-Bett-Lese-Brille", mal sehen, welches Modell das meinige wird ...

Ciao

Dienstag, 23. Februar 2010

Puh, ist das anstrengend,

... wie sehr darf man sich nach 7 Wochen über einen Kollegen beklagen, der wohl neu im Betrieb, aber seit 4 Jahren in der Großeinrichtung arbeitet?
Darf ich mich beklagen, dass er mit den Strukturen und Prozessen unserer Einrichtung nicht vertraut ist, die Arbeitsabläufe sich auch nach sieben Wochen noch nicht angeeignet hat? Weiterhin Probleme mit den täglichen Abläufen hat?

Zuerst sagte ich, ich bin überfordert, ... aber am Wochenende habe ich lange und intensiv nachgedacht, ich bin nicht überfordert von meiner "normalen" Arbeit, na klar gibt es viel Streß bei uns, aber das war letztendlich immer zu schaffen.

Es ist der neue Kollege, der mich überfordert, der mich ständig das gleiche fragt, obwohl er die meisten Dinge sich erlesen könnte, ... der bis heute die Beschäftigten in unserer Gruppe nicht alle beim Namen nennen kann (es sind nur 22 Personen), das sollte er nach sieben Wochen können. Ich hatte schon Gespräche mit unserem Betriebsleiter, es gab schon ein gemeinsames Gespräch, ... aber es ändert sich gar nichts. In der KW 10 gibt es noch einmal ein großes Gespräch mit allen Betroffenen, d.h. noch zwei Wochen durchhalten ...

HILFE,... ich kann nicht mehr


Ciao

Freitag, 19. Februar 2010

Freitags-Füller der 24.






1. Warum müssen wir immer noch Schnee bekommen?

2. Die Brille zu tragen, das ist inzwischen eine Gewohnheit.

3. Unser schwindender Holzvorrat erinnert mich daran, dass wir noch Holz aus dem Jahr 2006 sägen müssen .

4. Ich arbeite viele Dinge genau so ab, wie ich es immer mache.

5. Wie sollte ich denn wissen, dass mein neuer Kollege so doof ist?

6. Meine zweite Lesebrille ist eine preiswerte Lösung .

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen "Tanz-Kursabend" , morgen habe ich gar nichts geplant und Sonntag möchte ich einen langen Spaziergang machen, egal welches Wetter es gibt!

So, und wieder ist es Freitag, sehr schön,

Ciao

Donnerstag, 18. Februar 2010

Das war wieder mal nett,

unser Stricktreffen gestern abend.

Ich hatte mir aufgrund der Witterungsverhältnisse überlegt, zu Fuß zu gehen, und überhaupt kann mann innerorts das Auto stehen lassen, aber es war so glatt, dass ich mich mehrmals mich an Zäunen, Laternenpfählen oder gar Autos festhalten musste.
Aber als ich dann da war, ... ach wie schön. Die Beleuchtung war super (der Ehegatte beschwerte sich wohl, ob denn zwingend 2000 Watt uns beleuchten müssen), aber Damen in unserem Alter (zwischen 47 und 55) benötigen zum Stricken doch etwas mehr Licht.

Und das Schönste an diesen Abenden ist ja dann immer das gemeinsame "Gespräch"..., dazu ein Gläschen Sekt, (mehr aber auch nicht, warum weiss ich gar nicht, aber ein Flasche genügt uns immer).

Ich freue mich schon auf den 10.03., dann treffen wir uns wieder.

Ciao

Mittwoch, 17. Februar 2010

Ach, habe ich schon erzählt,

wo ich gleich hingehe?

Wir haben heute abend mal wieder ein Stricktreffen, gleich geht´s los. Ich warte noch bis der Liebste von der Arbeit zuhause ist, meine Stricksachen liegen schon parat, die Lesebrille ist schon eingepackt (das letzte Mal war ich ohne Brille unterwegs, eine Katastrophe, ich kann ja fast nicht mehr stricken ohne sehhilfe...)
Ach, was freue ich mich. Hoffentlich wird es nicht noch "glatter" auf den Straßen draußen, ich gehe zwar zu Fuß, aber auch das ist ja mittlerweile ein großes Risiko geworden.

Ciao

Dienstag, 16. Februar 2010

Hurra, meine Wolle ist da, ...

ach, was freue ich mich über das Päckchen von hier.
Und sie fühlt sich so gut an, unbeschreiblich, ... und die Farben leuchten, das kann unsere Kamera leider nicht einfangen:



und 100 % Merinogarn



Jetzt muss ich noch gut überlegen, ob ich wirklch eine Palatina damit stricken werde,



oder eine "Eigenkreation", ... mal sehen, ob ich was Schönes finde ...

Ciao

Sonntag, 14. Februar 2010

Ich habe gerade die Apelstückchen

von Strickfee-Pe ins Rohr geschoben, die sahen so lecker aus und lassen sich ganz einfach zubereiten.
Allerdings ist mir mein Teig doch sehr flüssig geraten und die "Häufchen" sind "Fladen" geworden. Bei Petra habe ich schon mal nachgehört, mal sehen, was ich falsch gmacht habe.

Wenn die Fladen allerdings so gut schmecken wie sie duften, soll es mir gleich sein, ...

Ciao

Samstag, 13. Februar 2010

Gut, dass ich so früh

aufstehen kann. So habe ich jetzt die Kurzfassung der Eröffnung der olympischen Winterspiele sehen können.
Mein Liebster lehnt es ab, in diesem Jahr sich das Spektakel anzuschauen, da er sagt, diese ganze Doping-Geschichten machen dieses Ereignis verlogen und falsch. Entweder solle man das Dopen freigeben, (da sowieso jeder dopt) oder alle sollten wirklich sauber und ehrlich sporteln, aber das wird ja nicht passieren.
Zu diesem Thema gab es am vergangenen Montag abend in der ARD einen Bericht, der mich sehr zum nachdenken brachte.

Es gibt mittlerweile Mittel für herzkranke Menschen, die man frei im Internet beziehen kann, so schon geschehen im Radsport, und diese sind enorm leistungssteigernd. Diese Mittel stehen aber nicht auf der Doping-Liste, da die Herren der "WADA" (World Anti-Doping Agency) behaupten, man kann sie nicht einfach besorgen. Die Journalisten haben aber genau dieses gezeigt, wie leicht es für sie war.

Ach, ein leidiges Thema ...

Im Grunde genommen geht es doch nur darum:

- wer dopt am besten und lässt sich dabei nicht ertappen -

Nun denn, auf zu den Doping-Spielen!




Abschließend möchte ich aber noch sagen, dass ich sie trotzdem verfolgen werde, zumindest die Biathlon-Wettkämpfe, ...

Ciao

Freitag, 12. Februar 2010

Freitags-Füller der 23.



1. Heute morgen hatte ich keine Lust, zum Dienst zu fahren .

2. Bei gewissen Karnevalsliedern könnte ich sofort lostanzen.

3. Eine Vorspeise mit Freunden zu teilen, ist nur mit ganz bestimmten Freunden möglich .

4. Eine Kollegin meine Liebsten ist jemand, den ich näher kennenlernen möchte, er erzählt ganz interessante Dinge von ihr

5. Der Geruch von Tulpen erinnert mich an Frühling.

6. Wegen meinem neuen (doofen) Kollegen hatte ich endlich ein Gespräch mit unserem Chef, ... und das hat alles besser gemacht .

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf "abhängen" , morgen habe ich Großputz und Großeinkauf geplant und Sonntag möchte ich in Ruhe den Geburtstag meines Liebsten am Montag vorbereiten !





Ciao

Mittwoch, 10. Februar 2010

Langsam bin auch ich es leid,

den andauernden Schneefall ...

Den ganzen Vormittag hat es geschneit, mal ganz dicke Flocken, mal nur so eine Art Gekrissel, ... aber es schneit. Z.Zt scheint ganz vorsichtig die Sonne, das ist ein ganz diffuses Licht, das die Sonnenstrahlen durch die Schneewolken bringt, aber sehr schön.
Eigentlich wollte ich heute das letzte Geschenk für den Liebsten besorgen, der hat nämlich Geburtstag am Montag, aber bei schneeglatten Straßen muss ich keine Extratouren drehen heute.

Und nun zur letzten Schicht für heute, meine Mittagspause ist gleich zu Ende,

Ciao

Dienstag, 9. Februar 2010

Ohja,

meine "Buch-Lieferung " ist da.

Ich hatte mir so lange dieses Buch gewünscht:



Endlich ist es da, ... eigentlich habe ich mich ja selbst beschummelt, ich habe es bei A...on mitbestellt, damit ich für das Buch meiner Freundin zum Geburtstag keine Versandkosten zahlen musste, ...

Ciao

Sonntag, 7. Februar 2010

Dat War schööön,

so, bin endlich wieder sortiert, ... Nach dem gestrigen (beeindruckenden) Abend habe ich heute früh für meine Verhältnisse sehr lange geschlafen, nämlich bis 8.50 Uhr.

Es ist absolut toll, wie die Kölner den Karneval feiern. Da war (glaube ich) niemand "nicht" verkleidet, die absonderlichsten Kopfbedeckungen konnte man sehen, und natürlich "rut und wiess", ...
Wenn die Bands auf die Bühne kamen und begannen ihre Hits zu speilen, ging förmlich ein Ruck durch den Saal, und alle begannen zu singen und sich zu bewegen, einfach phänomenal.

Jetzt gibt es ein leckeres Frühstück mit dem Liebsten, und dann lassen wir das Wochenende ganz locker ausklingen ...

Ciao

Samstag, 6. Februar 2010

Hab ich schon erzählt,

wo ich gleich hinfahre???

In die (ehemals) KÖLN-ARENA zur Karnevalsveranstaltung, und ich freu mich riesig drauf.

Ich bin zwar nicht der große Karnevalist, aber diese kölsche Musik zieht mich immer wieder mit. Diese Veranstaltung, dann die "Sitzung" in unserer WfbM, und der Rosenmontagszug im Ort, das war´s.

Also dann, ich geh mich fertigmachen, ...

Ciao

Der Februar ist da,

und ich war "auf dem Berg", um die Kapelle zu fotografieren, heute setze ich Bild Nr. 2 ein. Das Bild unterscheidet sich kaum vom ersten Bild, lediglich die Schneemenge ist mehr, aber das sieht man nicht ganz deutlich.

Bitte hier schauen.

Ciao Elli

Freitag, 5. Februar 2010

Ohweh, für so was bin ich total anfällig ...

Die 100 beliebtesten Bücher der Deutschen

Eine Liste geht durch sämtliche Blogs... :c)

Was ich schon gelesen habe, ist fett markiert, ungelesen, aber vorhanden, kursiv.

1. Der Herr der Ringe, JRR Tolkien

2. Die Bibel (viele Teile daraus, gilt bei diesem Buch auch als gelesen)
3. Die Säulen der Erde, Ken Follett

4. Das Parfum, Patrick Süskind


5. Der kleine Prinz, Antoine de Saint-Exupéry

6. Buddenbrooks, Thomas Mann
7. Der Medicus, Noah Gordon
8. Der Alchimist, Paulo Coelho

9. Harry Potter und der Stein der Weisen, JK Rowling
10. Die Päpstin, Donna W. Cross
11. Tintenherz, Cornelia Funke
12. Feuer und Stein, Diana Gabaldon
13. Das Geisterhaus, Isabel Allende
14. Der Vorleser, Bernhard Schlink
15. Faust. Der Tragödie erster Teil, Johann Wolfgang von Goethe
16. Der Schatten des Windes, Carlos Ruiz Zafón
17. Stolz und Vorurteil, Jane Austen
18. Der Name der Rose, Umberto Eco

19. Illuminati, Dan Brown

20. Effi Briest, Theodor Fontane
21. Harry Potter und der Orden des Phönix, JK Rowling
22. Der Zauberberg, Thomas Mann

23. Vom Winde verweht, Margaret Mitchell

24. Siddharta, Hermann Hesse
25. Die Entdeckung des Himmels, Harry Mulisch

26. Die unendliche Geschichte, Michael Ende

27. Das verborgene Wort, Ulla Hahn

28. Die Asche meiner Mutter, Frank McCourt

29. Narziss und Goldmund, Hermann Hesse

30. Die Nebel von Avalon, Marion Zimmer Bradley

31. Deutschstunde, Siegfried Lenz
32. Die Glut, Sándor Márai

33. Homo faber, Max Frisch

34. Die Entdeckung der Langsamkeit, Sten Nadolny
35. Die unerträgliche Leichtigkeit des Seins, Milan Kundera
36. Hundert Jahre Einsamkeit, Gabriel Garcia Márquez
37. Owen Meany, John Irving

38. Sofies Welt, Jostein Gaarder

39. Per Anhalter durch die Galaxis, Douglas Adams
40. Die Wand, Marlen Haushofer
41. Gottes Werk und Teufels Beitrag, John Irving
42. Die Liebe in den Zeiten der Cholera, GabrielGarcia Márquez
43. Der Stechlin, Theodor Fontane
44. Der Steppenwolf, Hermann Hesse
45. Wer die Nachtigall stört, Harper Lee
46. Joseph und seine Brüder, Thomas Mann
47. Der Laden, Erwin Strittmatter
48. Die Blechtrommel, Günter Grass
49. Im Westen nichts Neues, Erich Maria Remarque

50. Der Schwarm, Frank Schätzing

51. Wie ein einziger Tag, Nicholas Sparks
52. Harry Potter und der Gefangene von Askaban, JK Rowling
53. Momo, Michael Ende
54. Jahrestage, Uwe Johnson
55. Traumfänger, Marlo Morgan
56. Der Fänger im Roggen, Jerome David Salinger
57. Sakrileg, Dan Brown

58. Krabat, Otfried Preußler


59. Pippi Langstrumpf, Astrid Lindgren

60. Wüstenblume, Waris Dirie
61. Geh, wohin dein Herz dich trägt, Susanna Tamaro

62. Hannas Töchter, Marianne Fredriksson

63. Mittsommermord, Henning Mankell
64. Die Rückkehr des Tanzlehrers, Henning Mankell
65. Das Hotel New Hampshire, John Irving

66. Krieg und Frieden, Leo N. Tolstoi

67. Das Glasperlenspiel, Hermann Hesse
68. Die Muschelsucher, Rosamunde Pilcher

69. Harry Potter und der Feuerkelch, JK Rowling


70. Tagebuch, Anne Frank


71. Salz auf unserer Haut, Benoite Groult

72. Jauche und Levkojen , Christine Brückner
73. Die Korrekturen, Jonathan Franzen
74. Die weiße Massai, Corinne Hofmann
75. Was ich liebte, Siri Hustvedt
76. Die dreizehn Leben des Käpt’n Blaubär, Walter Moers
77. Das Lächeln der Fortuna, Rebecca Gablé
78. Monsieur Ibrahim und die Blumen des Koran, Eric-Emmanuel Schmitt
79. Winnetou, Karl May
80. Désirée, Annemarie Selinko
81. Nirgendwo in Afrika, Stefanie Zweig
82. Garp und wie er die Welt sah, John Irving
83. Die Sturmhöhe, Emily Brontë
84. P.S. Ich liebe Dich, Cecilia Ahern
85. 1984, George Orwell
86. Mondscheintarif, Ildiko von Kürthy
87. Paula, Isabel Allende
88. Solange du da bist, Marc Levy

89. Es muss nicht immer Kaviar sein, Johanns Mario Simmel

90. Veronika beschließt zu sterben, Paulo Coelho
91. Der Chronist der Winde, Henning Mankell
92. Der Meister und Margarita, Michail Bulgakow
93. Schachnovelle, Stefan Zweig
94. Tadellöser & Wolff, Walter Kempowski
95. Anna Karenina, Leo N. Tolstoi
96. Schuld und Sühne, Fjodor Dostojewski
97. Der Graf von Monte Christo, Alexandre Dumas
98. Der Puppenspieler, Tanja Kinkel
99. Jane Eyre, Charlotte Brontë
100. Rote Sonne, schwarzes Land, Barbara Wood


Ich bin doch überrschat, wieviele dieser Bücher ich kenne, ... und vor allem, wieviele nicht auf dieser Liste stehen, dich ich als "besser" empfinde.

Ciao

Freitags-Füller, der 22.




1. Anscheinend gibt es nur eine Art von Schokolade, nämlich die "Köstliche" .

2. Ich möchte so gerne auf unserer Terrasse sitzen im Schnee an einem sonnigen Tag.

3. Das Jahr war bis jetzt recht anstrengend .

4. Es ist richtig viel Schnee gefallen in diesem Winter ,und das gefällt mir.

5. Zu lange habe ich schon keinen Film im Kino mehr gesehen .

6. Ich bin nicht verrückt nachStreß auf der Arbeitstelle ; nein, das bin ich nicht !

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf Besuch bei den Schwiegereltern mit Einladung zum Abendbrot , morgen habe ich einen Besuch in der Köln-Arena zur Karnevalsveranstaltung geplant, und Sonntag möchte ich AUSRUHEN!

So, der Freitags-Füller ist komplett,

Ciao

Dienstag, 2. Februar 2010

Puh,

ich bin endlich zuhause, ... für die 18 km habe ich heute doch recht lange gebraucht. Morgen fahren bei uns keine Busse, d.h. die Beschäftigten bei uns in der Werkstatt haben einen Tag Urlaub, und wir Angestellten müssen dann die Arbeit verrichten, die sonst unsere behinderten Mitarbeiter mit unserer Unterstützung erledigen. Das wird mal ganz interessant, aus dieser Perspektive einen Arbeitstag zu erleben.

Für heute habe ich beschlossen, gar nichts mehr zu machen, außer Stricken und essen (also wenn mein Liebster das Kochen übernehmen sollte, ...)

Ciao

Ich merke gerade,

dass dieses Wetter (ich finde es immer noch klasse) mich sehr beschäftigt, ich schaue überall nach Motiven, die ich im Bild festhalten kann, meine Gedanken kreisen um den Schnee, den ich heute abend in den Garten schippen muss, usw.
Das Autofahren heute morgen ging relativ problemlos, ich fahre einfach einige Zeit früher los, damit ich nicht in Streß gerate, wenn ich so einen "Dödel" vor mir habe, der nur mit 20 Stundenkilometern fährt.

Heute habe ich hier bei uns Eiszapfen fotografiert, leider nicht ganz gelungen, da ich ins Gegenlicht fotografiert habe:





Und hier in der Einrichtung wird es auch immer ruhiger, da unsere Beschäftigten nicht mehr zur Arbeit kommen können oder auch nicht wollen. Die Busse fahren nicht mehr alle Bushaltestellen an, und viele unserer Beschäftigten habe richtig große Angst, sich auf dem Schnee zu bewegen.

Ich bin gespannt, wie lange das noch so weitergeht???


Ciao
Das Landgericht Hamburg hat mit einem Urteil vom 12. Mai 1998 entschieden, dass man durch die Anbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite gegebenenfalls mit zu verantworten hat, wenn man sich nicht ausdrücklich von den Inhalten der verlinkten Seite distanziert. Für alle Seiten ,der auf meinem Blog verwendeten Links gilt folgendes- Ich habe keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte dieser Seiten. - Ich überwache keine Links auf Korrektheit und Beständigkeit. - Ich distanziere mich von den Inhalten der auf meinem Blog verlinkten Seiten . Die Inhalte Das Landgericht Hamburg hat mit einem Urteil vom 12. Mai 1998 entschieden, dass man durch die Anbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite gegebenenfalls mit zu verantworten hat, wenn man sich nicht ausdrücklich von den Inhalten der verlinkten Seite distanziert. Für alle Seiten ,der auf meinem Blog verwendeten Links gilt folgendes- Ich habe keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte dieser Seiten. - Ich überwache keine Links auf Korrektheit und Beständigkeit. - Ich distanziere mich von den Inhalten der auf meinem Blog verlinkten Seiten . Die Inhalte mache ich mir nicht zu eigen. - Es gelten die Copyrightbedingungen auf der verlinkten Seite. Diese Erklärung gilt für alle auf meinen Seiten angebrachten Links und für alle Werbeseiten und Werbebanner. Ich behalte mir vor, Links zu Seiten mit illegalen Inhalten umgehend zu entfernen, sobald ich davon Kenntnis erhalte.